Portrait des Inhabers des Opern Cafe uns des MM.

Sie begeistern mich mit der Umsetzung von Werbeideen. Layout, Corporate Identity, Werbemaßnahmen – bis hin zu Logo und Speisekarte.

Günter Ganster / Inhaber Operncafe
Welche Rolle spielen Marketing und Design in Ihrem Unternehmen?

Es war schon einmal mehr, nämlich zu Zeiten, wo ich mehrere Betriebe unter einem Dach hatte. Jetzt sind es lauter einzelne Betriebe, aber Werbung spielt natürlich weiterhin eine große Rolle.

Wie geht es denn den Kaffeehäusern generell in Graz und dem Operncafé im Speziellen?

Es gibt auf jedem Markt Veränderungen, auch bei den Kaffeehäusern. Aber wenn man mit der Zeit geht, gibt es immer Chancen und Nischen. Wir haben uns im Operncafé sehr verjüngt, was das Publikum angeht. Es gibt natürlich auch Leute, die gerne in einen Coffeeshop gehen, die kommen dann eher nicht zu uns. Das klassische Café hat
aber sicher nach wie vor seine Berechtigung.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit würden Sie denn gern auf ein Getränk ins Operncafé gehen?

Das ist eine schwere Frage. Ayrton Senna wäre spannend gewesen. Unter den Lebenden wäre für mich persönlich sehr interessant der Franz Klammer.

Unsere Projekte mit Operncafe

Operncafe Previewbild

Bei uns spielen Sie die erste Geige

Kunde:
Operncafe
weiterweiter